Die Texte sind geschrieben, die Aufnahmen abgeschlossen, und trotzdem halten uns einige Bilder aus Picassos „Suite Vollard“ weiterhin in ihrem Bann. Ein Stiermensch oder Minotaurus nähert sich einer Frau, gefährlich und zärtlich zugleich. Ein Mann überwältigt eine hilflose Frau, doch sie streicht ihm zart über den Rücken. Dann wieder ein Stiermensch: Kraftstrotzend, aber vollkommen orientierungslos lässt er sich von einem kleinen Mädchen führen.

Picassos Werke machen Spaß, weil sie vielschichtig und uneindeutig sind. Das wird auch in der Suite Vollard deutlich, die ab 23. März in der Kunsthalle zu Kiel zu sehen sein wird. Die Suite Vollard – das sind 100 Grafiken Picassos, die einst für dessen Kunsthändler und  Förderer Ambroise Vollard zusammengestellt wurden. Zu Recht betitelt die Kieler Kunsthalle ihre Schau mit „Universum Picasso“. Denn in den Grafiken versammeln sich Themen, die Picasso zeitlebens beschäftigen: Die Beziehung von Mann und Frau sowie Künstler und Modell, die Figur des Minotaurus, der Stierkampf.

Nur wenige Museen weltweit besitzen eine komplette Folge der Suite Vollard; online kann man sie sich am besten auf der Website der australischen Nationalgalerie anschauen. Was die Begegnung mit dem Original nicht ersetzen kann! Es ist ein Erlebnis, vor den Werken beobachten zu können, wie gewandt Picasso mit den Möglichkeiten der Druckkunst umgeht. Die nötigen Hinweise zum Sehen und Erkennen gibt dabei unser Audioguide! Wir liefern Mietgeräte und realisieren die Produktion von der Texterstellung bis zur fertigen Führung auf den Geräten.